Unser Leistungsspektrum

Operationen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Krebsvorsorge

Die Krankenkassen übernehmen ab dem 20. Lebensjahr für jede Frau eine jährliche Krebsvorsorgeuntersuchung. Diese gesetzliche Vorsorgeuntersuchung beruht auf dem Standard von 1971 und umfasst die:
Inspektion und Tasuntersuchung der Genitalorgane sowie den Zellabstrich vom Gebärmutterhals sowie gegebenenfalls die Kolposkopie (Betrachtung des Muttermundes in optischer Vergrößerung) Zusätzlich erfolgen
-ab dem 30. Lebensjahr Abtasten der Brust
-ab dem 45. Lebensjahr die Tastuntersuchung des Enddarmes
-vom 50. – 54. Lebensjahr jährliche Aushändigung und Auswertung eines Testes auf nicht sichtbares Blut im Stuhl
-ab dem 55. Lebensjahr alle zwei Jahre Testung auf nicht sichtbares Blut im Stuhl oder Dickdarmspiegelung in 10-jährigem Abstand

Dysplasie

Ergibt die Krebsvorsorge-Untersuchung auffällige zytologische Befunde (auffälliger Abstrich), sind weitere Kontrolluntersuchungen (Kolposkopie, Virus-Diagnostik) sowie evtl. operative Maßnahmen zur Abklärung und Behandlung erforderlich. Unsere Praxisklinik erfüllt seit Jahren alle geforderten Vorraussetzungen für die operative Behandlung von Krebsvorstufen am Muttermund.

Wechseljahre

Wechseljahresbeschwerden können in unterschiedlicher Art und Weise auftreten.
Sie werden von den meisten Frauen ohne besondere Maßnahmen durchlebt. Wenn sie das allgemeine Wohlbefinden oder auch den normalen Alltag stark beeinträchtigen, sollte man sie behandeln. Hier stehen vor allem die unkontrollierbaren Hitzewallungen, Scheidentrockenheit, Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen an erster Stelle. Wechseljahresbeschwerden treten zudem in einem Alter auf, in dem auch andere allgmeine Erkrankungen wie Herz-Kreislauferkrankungen oder bsw. eine Erhöhung der Blutfettwerte diagnostiziert werden. Durch eine Hormonbehandlung können auch diese Alterserkrankungen positiv beeinflußt werden.

Auf Grund von bekannten Risikofaktoren einer Hormonbehandlung, die für jede einzelne Patientin ermittelt werden müssen, sollte der Ensatz von Hormonen individuell und nur nach entprechender Beratung erfolgen.

Kinderwunsch

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Empfängnisverhütung

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Brustsprechstunde

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.